Systemblitze und Funkempfänger für Sony Kameras – Nissin Di700A und Neewer NW880s

Sytemblitze und entsprechende Funkauslöser für Sony Kameras mit Mi Blitzschuh zu finden ist nicht ganz einfach. Aufgrund des speziellen Sony Blitzschuhes lassen sich entsprechende Systeme an einer Hand abzählen.

Der erste Gedanke geht natürlich in Richtung original Sony Blitz und tatsächlich bietet Sony mit dem HVC-F60M auch einen leistungsstarken Blitz an. Gemeinsam mit dem Sony eigenen Funkauslöser FA-WRC1M lässt sich dieser auch bequem per Funk ansteuern und auslösen. Der einzige Nachteil bei dieser Kombination besteht darin, dass Ihr für den Blitz ca. 430 € und für den Funkempfänger ca. 240 €, also insgesamt ca. 670 € investieren müsst.

Das muss doch auch günstiger gehen? Geht es auch z.B. mit dem Nissin Di700A und mit dem Neewer NW880s, der baugleich mit dem Godox TT685S zu sein scheint.

Neewer NW880s

Nissin Di700A

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Neewer und der Nissin Blitz werden im Bundle mit entsprechenden Funkauslösern angeboten.

Das Set Nissin Di700A inklusive Air 1 Commander Funkauslöser kostet ca. 240 € und der Neewer Blitz wird inklusive Funkauslöser N1Ts für knappe 160 € angeboten.

Neewer N1Ts

Nissin Air 1 Commander

 

 

 

 

 

 

 

Die beiden Alternativen sind also deutlich günstiger im Vergleich zu dem original Sony System. Die Frage ist nur, ob Ihr für diesen Preis auch etwas vernünftiges bekommt?

Da ich das Nissin und das Neewer System an meiner Sony Alpha 7II getestet habe, möchte ich Euch diese Frage aus meiner Sicht beantworten. Dieser erste Eindruck der beiden Systeme soll keinen akademischen Vergleichstest ersetzen. Vielmehr möchte ich aus meiner Sicht darlegen was ich von einem vernünftigen Blitz mit Funkauslöser erwarte und was mir diese beiden Systeme liefern.

Also zunächst erst einmal meine Erwartungen an ein Blitz- Funkauslösersystem:

  1. Eine gewisse Qualitätsanmutung. Es darf nichts klappern, hakeln, wackeln oder sonstwie zerbrechlich erscheinen
  2. TTL (Through the lens) ist ein absolutes MUSS
  3. HSS (High Speed Synchronization) ist ebenso Pflicht
  4. Der Funkempfänger muss TTL und HSS per Funk übertragen können
  5. Über den Funkempfänger müssen unterschiedliche Blitzgruppen einfach unabhängig voneinander zu regulieren sein
  6. Eine gewisse Blitzleistung sollte der Blitz schon haben. In der Praxis reicht mir eine Leitzahl von ca 50. Aber wie so oft, je mehr desto besser
  7. Die Zoomreflektorstellung des Blitzes muss einerseits automatisch zwischen Kamera und Blitz übertragen werden. Im Bedarfsfall möchte ich aber auch manuell eingreifen können
  8. Ein AF Beam (AF Hilfslicht) am Blitz sowie am Funkauslöser ist sehr hilfreich , vor allem bei Nachtportrait Shootings
  9. Blitz und Funkauslöser sollten leicht zu bedienen sein
  10. Natürlich spielt auch das Preis-Leistungsverhältnis eine wichtige Rolle

Blitzen auf den 2. Vorhang und Stroboskop (Multi) Blitzen benötige ich selten, aber man weiß ja nie, also wenn diese Funktionen auch noch vorhanden sind, nehme ich sie gerne mit.

Wenn Ihr Eure Systemblitze optimal nutzen möchtet, solltet Ihr diese Erwartungen auch an Euren Blitz stellen.

Was bietet nun das Nissin und das Neewer (Godox) Blitz-Funkauslösersystem?

Qualitätsanmutung

Beide Systeme machen einen qualitativ guten Eindruck, wobei der Nissin durch seine leicht abgerundeten Kanten etwas stylischer und moderner wirkt. Beide Systeme haben einen Kunststoffkontakt für den Blitzschuh. Als ich das zum erstem mal gesehen hatte, war mein erster Gedanke ” Wie lange soll das halten?”. Ich habe den Nissin nun schon seit einiger Zeit im Einsatz und bisher sind absolut keine Abnutzungserscheinungen festzustellen. Scheinbar trügt hier der erste leicht negative Eindruck.

Kontaktschuh Nissin Air 1 Commander

 

 

 

 

 

 

 

 

Beide Blitze lassen sich leicht auf die Kamera aufstecken und fixieren. Hier wackelt nichts. Gleiches gilt für die Funkauslöser.

TTL und HSS

Die TTL Automatik und HSS können beide Systeme, zumindest auf dem Papier, aber auch in der Praxis funktioniert TTL bei beiden System gut und Belichtungszeiten bis zu 1/8000 Sekunde meistern beide Blitze dank HSS problemlos.

Übertragung von TTL und HSS per Funk

Die beiden Funkauslöser übertragen TTL und HSS problemlos. Ausserdem lassen sich mit beiden Funkauslösern bis zu 3 Blitzgruppen separat ansteuern und direkt vom Funkauslöser aus einregulieren. Das lästige zum Blitz maschieren und nachregulieren entfällt also bei beiden Systemen.

Blitzleistung

Die Leitzahl (Blitzstärke) wird für den Nissin Di700A mit 48 (bei ISO 100 und Zoomreflektoreinstellung 105 mm) und für den Neewer NW880s mit 60 (bei ISO 100 aber ohne Angabe zur Zoomreflektoreinstellung) angegeben. Hier wäre für eine eindeutige Vergleichbarkeit die Angabe der Zoomreflktoreinstellung von Nöten, da die Blitzhersteller bei der Angabe der Leitzahl gerne einmal mogeln bzgl. der Zoomreflektoreinstellung. In der Praxis scheint der Neewer Blitz im Vergleich zum Nissin Blitz bei voller Leistung aber tatsächlich etwas stärker zu sein. Insgesamt liefern aber beide Systeme ausreichend Blitzleistung für die meisten Blitzanwendungen.

Zoomreflektoreinstellung

Die Zoomreflektoreinstellung wird bei beiden Systemen automatisch von der Kamera übernommen unabhängig davon ob der Blitz direkt auf der Kamera sitzt oder über den Funkauslöser angesteuert wird. Beim Neewersystem stimmen die per Funk übermittelten Zoomwerte allerdings nicht mit der tatsächlichen Zoomeinstellung am Objektiv überein. Die Zoomreflektoreinstellung am Blitz wird bei der Funkübertragung immer etwas weiter eingestellt als die tatsächliche am Objektiv eingestellte Brennweite. Der Grund hierfür ist für mich nicht nachvollziehbar. Eine vollständige Ausleuchtung des Bildauschnittes ist allerdings gewährleistet da der Blitz einen weiteren Bereich ausleuchtet als nötig. 

Eine manuelle Zoomreflektoreinstellung lässt sich bei dem Neewer Blitz direkt am Blitz und etwas umständlicher über eine C.Fn Funktion am Funkauslöser vornehmen. Bei dem Nissinsystem ist dies nur über den Funkauslöser möglich. Eine manuelle Zoomreflektoreinstellung direkt am Blitz ist nicht vorgesehen. Was sich Nissin hierbei gedacht hat ist mir unklar. Ich halte dies aber für einen Nachteil, der hoffentlich über ein Firmware update noch behoben wird.

AF Beam (AF Hilfslicht)

Ein AF Hilfslicht befindet sich bei dem Neewer System direkt am Blitz und lässt sich per Schalter auch am Funkauslöser zuschalten. Das Nissin System bietet ein AF Hilfslicht nur am Blitz. Der Funkauslöser hat diesen praktischen Helfer zur Fokussierung bei wenig Licht nicht.

Preis – Leistungsverhältnis

Das Preis-Leistungsverhältnis ist für beide System sehr gut. Ihr bekommt eine Menge gut funktionierender Technik für wenig Geld. Im direkten Vergleich hat das Neewer / Godox System allerdings die Nase vorn, da bei einem Setpreis von 160 € neben dem Blitz und dem Funkempfänger noch ein Set Farbfilterfolien, eine Blitzhalterung für Softboxen und eine 40 x 40 cm Softbox im Wert von ca. 40 € enthalten war. Somit kostet das reine Blitz/Funkauslöser Set mit gerade einmal ca. 120 € die Hälfte im Vergleich zum Nissin System.

Handling und Bedienbarkeit

Eine in vielen Beurteilungen zu findende Kritik am Neewer System besteht in der fehlenden deutschen Bedienungsanleitung. Eine Anleitung liegt dem Blitzsystem nur in englischer Sprache bei. Das ist für mich kein Problem da ich ganz gut mit Englisch zurechtkomme und zumindest ist die englische Anleitung gut verständlich. Das habe ich bei anderen Systemen auch schon anders erlebt. Allerdings würde sich Neewer / Godox einen Gefallen tun wenn Sie eine vernünftige deutsche Übersetzung zur Verfügung stellen würden.

Dem Nissin Blitzsystem liegt eine deutsche Bedienungsanleitung bei. Die ist allerdings auch dringend nötig da viele Einstellungen nicht selbsterklärend sind. Vor allem die erste Initialisierung zwischen Blitz und Funkauslöser ist kompliziert und umständlich. Zum Glück muss dieser Vorgang nur einmal durchgeführt werden. Nachdem Blitz und Funkauslöser initialisiert wurden ist die Bedienung recht einfach und übersichtlich. Auf den ersten Blick fällt allerdings auf, dass das Nissin System mit sehr wenigen Einstelltasten auskommt und die Einstellungen vermehrt über das gut ablesbare farbige Display erfolgen. Dies gilt für den Blitz aber auch für den Funkauslöser. Auch wenn die Einstellungen über das Display einfach durchzuführen sind, bin ich eher ein Fan der Tastenbedienung. Das Neewer System kommt mir mit seinen vielen Tasten am Blitz und am Funkauslöser subjektiv eher entgegen.

Neewer NW880s Bedienfeld

 

 

 

 

 

 

Alle wichtigen Funktionen sind per Tastendruck leicht einstellbar. Die Kopplung zwischen Funkauslöser und Blitz war unkompliziert und beide Systemteile haben direkt aufeinander reagiert. Wichtig bei der Benutzung der Funkauslöser sind die Voreinstellungen an der Kamera. Während Ihr für das Nissin System den WL-Blitzmodus an der Kamera einstellen müsst, benötigt das Neewer System den normalen Blitzmodus als Voreinstellung an Eurer Sony. Ich möchte auch nicht verschweigen, dass ich mit dem Neewer baugleichen Godox Funkauslöser, während eines Blitzkurses, an Canon Kameras (natürlich war auch das Blitzsystem für Canon ausgelegt) starke Probleme hatte den Funkauslöser dazu zu bewegen den Blitz anzusteuern. Ich vermute das auch hier Voreinstellungen an der Canon vorgenommen werden müssen, damit das funktioniert. Wie gesagt an der Sony Alpha 7II funktionierte das einfach und vollkommen unkompliziert.

Fazit

Nissin und Neewer / Godox bieten gute und günstige Blitz-Funkauslöser Systeme für Sony Kameras mit Mi Blitzschuh, die meine Erwartungen an ein gutes Blitz-Funkauslöser System größtenteils erfüllen und alles können was sie können sollten. Die Qualitätsanmutung ist für diesen Preis bei beiden Systemen erfreulich gut. 

Wenn Ihr mich jetzt fragen würdet welches System ich für meine Sony mit weiteren Blitzen ausbauen würde, tendiere ich klar zu dem Neewer / Godox System. Nicht etwa weil das Nissin System schlecht wäre, sondern weil mir das Bedienkonzept von Neewer / Godox subjektiv besser liegt und dazu noch günstiger ist als das Nissin System.

Abschliessend kann ich aber beide Systeme für Sony Kameras uneingeschränkt empfehlen.

Falls Ihr Lust bekommen habt Euch intensiver mit Euren Blitz auseinander zu setzen schaut gerne einmal in unserem Kursangebot nach dem Kurs “Richtig Blitzen mit Systemblitzen”

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*