Makrofotografie

Makrofotografie, was ist das eigentlich? Naja halt kleine Dinge ganz groß fotografieren. Aber wie groß ist Makro? Hierzu gibt es eine klare Einteilung (… so klar ist sie nun auch wieder nicht….) in die Bereiche Nahfotografie, Makrofotografie und Mikrofotografie.

Makrofotografie

Makrofotografie

Wenn Ihr einen Gegenstand genauso groß auf Euren Sensor abbildet wie er in Wirklichkeit ist, ergibt sich ein Abbildungsmassstab von 1:1. Genauso ist Makrofotografie definiert. Falls der Gegenstand auf Eurem Sensor nur halb so groß abgebildet wird wie er in Wirklichkeit ist ergibt sich ein Abbildungsmassstab von 1:2. Damit wäret Ihr schon im Bereich der Nahfotografie. Und wenn Ihr einen Gegenstand doppelt so groß abbilden könnt wie er tatsächlich ist bekommt Ihr einen Massstab von 2:1. Das zähle ich auch noch zur Makrofotografie. Abbildungsmaßstäbe von 3:1 und größer fallen dann schon eher in die Kategorie der Mikrofotografie. Wen interessiert das wirklich? Eigentlich niemand, solange Ihr schöne Aufnahmen von kleinen Dingen macht. Dennoch ist es nicht ganz unwichtig die Abbildungsmaßstäbe zu kennen, da der ein oder andere Objektivhersteller seine Zoomobjektive mit dem Vermerk „Makro“ verziert, obwohl die Objektive nur einen Abbildungsmaßstab von ca. 1: 3 leisten. Also, nicht immer wo Makro draufsteht ist auch Makro drin.

Makrofotografie – Ausrüstung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*